Materialfotografie

In der Materialfotografie ist Licht und Schatten sehr essenziell. Denn das richtige Licht lässt das Material selbst in einem Bild haptisch und plastisch wirken.







Textilfotografie

Bei Materialien, wie Textilien kann man in der Fotografie sehr schön mit dem Material an sich spielen. Es eignet sich hervorragend, um es mithilfe von Faltenwürfen in Szene zu setzen. Um die Eigenschaften eines Stoffes aufzuzeigen, also wie er sich verhält, wie er fällt, nutze ich gern den Faltenwurf im Bild. So kann sich der mögliche Kunde ein genaues Bild von den Eigenschaften und den Stoffstrukturen eines Stoffes machen, ohne ihn anfassen zu müssen. Er bekommt hiermit einen ersten Eindruck.







perforierte Papiere

Weiße, vorperforierte Kunststoffe zu fotografieren birgt eine große Hersausforderung, da das Bild schnell flächig und langweilig wirken kann. Um die Perforierungen zu betonen, muss das Licht so eingerichtet sein, dass es so über die Fläche fällt, dass es in der Perforierung zu einer Schattenbildung kommt. Die hier abgebildeten Fotos habe ich im Rahmen eines Auftrags der Firma Mohawk Europe LLC erstellt. Ziel war es, die neue Produktreihe von vorperforierten Kunststoffen im Zuge der Produkteinführung fotografisch abzubilden. Die Fokussierung lag hierbei vor allem auf einer detaillierten Darstellung der Perforierung sowie der einfachen Handhabung der Produkte.